Leistungen und Referenzen

  • E-Check
  • Elektroinstallation
  • Steuerungsbau
  • Referenzen

Unsere Leistungen im Bereich E-Check:

  • Überprüfung von elektrischen Anlagen
  • Kontrolle und Instandsetzung technischer Einrichtungen
  • Prüfungen von Anlagen nach DIN VDE, Teil 610
  • Prüfung von elektrischen Geräten nach DIN VDE 0701 und 0702

Brandschutz

Durch die Installation von Rauchmeldern, die auch nachträglich ohne großen Aufwand möglich ist, bekommen Sie dieses Risiko in den Griff und können beruhigt schlafen.

Doch auch überlastete Stromkreise bergen Brandgefahr in sich. Waschmaschine und Trockner sollen zusammen laufen, alle Küchengeräte sind im Betrieb oder an der Einfachsteckdose im Wohnzimmer ist eine Mehrfachsteckdose angeschlossen und daran hängen Fernseher, DVD-Player, Radio, CD-Spieler und der Rechner mit Bildschirm und Drucker. Nur leider sind die Leitungen nicht auf diese Belastungen ausgelegt.

“Fliegt die Sicherung raus” ist dies der günstige Fall. Ist der Stromkreis jedoch nicht richtig dimensioniert, kann es auch zu einem Kabelbrand und damit zum Hausbrand kommen. Also an ausreichende und richtig dimensionierte Stromkreise denken!

Überspannungsschutz

Die Gefahr kommt meist aus heiterem Himmel: Was jedoch die wenigsten wissen. Es ist nicht der direkt einschlagende Blitz der die häufigsten Gewitterschäden am Eigentum verursacht, sondern Überspannung. Sie entsteht auch, wenn sich das Gewitter in einiger Entfernung entlädt. Zerstörte elektrische Geräte und Kommunikationseinrichtungen inklusive Datenverlust sind die Folgen. Sie verursachen erhebliche Kosten, die in der Regel von der Versicherung nicht gedeckt werden.

Hier bietet ein leicht zu installierender Überspannungsschutz wirksamen Schutz. Dieser wird in der Elektroverteilung und direkt an empfindlichen Endgeräten wie Telefon, Fernsehen, Stereoanlagen, Internet-PC montiert. Durch eine solche Installation werden Sie für Ihre Familie auch bei Gewittern die nötige Sicherheit bieten und Ihre Elektrogeräte ungestört weiter betreiben können.

Kommunikation

Bei Kommunikationsanlagen in Wohngebäuden haben sich die Anforderungen in den letzten Jahren rapide geändert. Neben der hausinternen Kommunikation hat gerade die Telekommunikation die Anforderungen an die Hausinfrastruktur stark beeinflusst.

Wurde vor 10 Jahren in der Regel noch eine Telefondose im Flur eines Hauses oder einer Wohnung vorgesehen, so ist es heute unmöglich mit dieser Ausstattung Internet, ISDN-Anlagen oder ein PC-Netzwerk zu betreiben. Eine seriöse Elektroplanung berücksichtigt diese Kommunikationsanforderungen.

Telekommunikation

Zur Telekommunikation gehören Telefon, Telefax, ISDN, DSL u. a.. Um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden, sind die Anschlüsse je nach Ausstattungsumfang und Wohnfläche entsprechend einzuplanen.

Hauskommunikation

Hierzu gehören Anlagen und Geräte, die der Kommunikation innerhalb der Wohnbereiche dienen: Klingel-, Türöffner-, Türsprech-, Haustelefon-, Video- und Gefahrenmeldeanlagen für Brand, Einbruch und Überfall.

Die einfachen Hausklingelanlagen ggf. mit elektrischem Türöffner werden den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht. Wer möchte schon, dass der Besucher direkt an der Wohnungstür steht. Unerwünschte Personen sollen am Zutritt des Hauses gehindert werden können.

Dies ist erst mit einer Sprechanlage, ggf. mit Bildübertragung möglich. Für die Bildübertragung wird hier üblicherweise eine Kamera im Außenbereich und ein Monitor im Innenbereich angebracht. Über entsprechende Schnittstellen kann die Türsprechstelle an die Telefonanlage im Haus angeschlossen werden.

TV / Radio

In unseren Wohnungen finden wir immer mehr Radio- und Fernsehgeräte. Jedes Familienmitglied hat andere Wünsche an das Programm. Der Vater möchte Fußball anschauen, die Mutter einen Bericht über Gartengestaltung und die Kinder möchten Musiksender ansehen. Dafür braucht man natürlich entsprechende Antennensteckdosen in den einzelnen Räumen.

.

.

.

 

Wir erstellen für Sie:

  • Fertigungsunterlagen
  • Stromlaufpläne der Leistungsteile und Steuerteile (inkl. Kabel- und Schaltgeräte- auslegung)
  • Materialzusammenstellungen
  • Aufbaupläne
  • Montageunterlagen
  • Aufstellungspläne
  • Anschlusspläne/-listen
  • Kabelpläne/-listen
  • Inbetriebnahmeunterlagen
  • Einstellvorschriften
  • Software für Steuerung und Regelung für
Visualisierung für Bussysteme

Weitere Dienstleitungen

Selbstverständlich dokumentieren wir Ihnen den gesamten Erstellungsprozess und auf Wunsch auch die Komplettanlage CE- und normengerecht.

Partner und Referenzen

» Merten GmbH & Co. KG
merten

Merten GmbH & Co. KG
» Weitere Informationen ...

» Moster GmbH
siemens

Moster Elektrogroßhandelsgesellschaft mbH 
» Weitere Informationen ...


» Wohndekor Dinoi
Dinoi

WOHNDEKOR DINOI
» Weitere Informationen ...

» EsCAPE-Kommunikationsdesign
berker

EsCAPE-Kommunikationsdesign
» Weitere Informationen ...